Welche Jacken tragen Sie bei welcher Temperatur? Das ist eine der Fragen, die unsere Mädchen oft gestellt bekommen. Jeder hat seine eigene perfekte Jacke oder Weste für jede Temperatur. Das liegt daran, dass der Windchill für jeden unterschiedlich ist. Wenn Sie nie frieren, ist eine Strickjacke im Winter völlig ausreichend. Wenn Sie dagegen ein echter Fröstler sind, werden Sie auch bei 13 Grad Celsius noch in Ihrem warmen Wintermantel herumlaufen.

Für unsere Liste haben wir den Durchschnitt der verschiedenen Präferenzen genommen. Möchten Sie wissen, welche Art von Jacke oder Weste Sie heute tragen können? Informieren Sie sich im Folgenden und tragen Sie, was Ihnen gefällt.

WINTERMÄNTEL FÜR TEMPERATUREN UNTER 10 GRAD
Wenn es draußen 8 bis 9 Grad warm ist, werden Sie merken, dass Ihre Übergangsjacke ein bisschen zu kühl wird. Besonders bei einem kalten niederländischen Wind. Bei Temperaturen unter 10 Grad empfehlen wir eine Winterjacke. Denken Sie an einen schönen dicken Parka, eine dick wattierte Jacke, einen gefütterten Trenchcoat, einen gefütterten Kunstpelzmantel oder eine längere Lederjacke.

TRAGEN EINER MIDI-JACKE ODER STRICKJACKE BEI 10 BIS 16 GRAD
Ab 10 Grad kann man oft den Wintermantel ausziehen. Ein Morgenmantel oder eine lange Strickjacke ist ideal, um den Körper warm zu halten. Zu den Zwischenmänteln gehören Bikerjacken, Lederjacken, wattierte Jacken, Jeansjacken oder Teddymäntel. Aber Strickjacken sind oft genauso schön. Wenn Sie Ihr Outfit auf super trendige Weise vervollständigen wollen, ist eine Wickelstrickjacke perfekt!

SOMMERJACKEN UND DÜNNE STRICKJACKEN BEI TEMPERATUREN VON 17 BIS 19 GRAD
Bei Temperaturen um 18 bis 19 Grad ist eine Sommerjacke sehr angenehm. In einer Winterjacke schwitzt man zu schnell. Betrachten Sie die Jacken, die Sie tragen, als Midi-Mantel oder tragen Sie eine leichte Strickjacke. Dies ist oft warm genug. Wenn Sie sehr kälteempfindlich sind, ist eine Lederjacke bequemer.

Leave a Reply

Your email address will not be published.